Kolbenlose solarthermisch getriebene Wasserpumpe

Kolbenlose solarthermisch getriebene Wasserpumpe

Die Bauweise einer kolbenlose solarthermisch getriebene Wasserpumpe soll verbessert werden. Rahmenrechnungen sollen die Optimierung der Effizienz der Pumpe ermöglichen, insbesondere durch Minimierung der erheblichen Wärmeverluste durch Kondensation während des Hubvorganges. Dazu sollen mit gleichbleibenden Ausgangsbedingungen Computerrechnungen durchgeführt werden. Folgende Parameter sind dabei zu untersuchen:

* Anfangsdruck im Druckbehälter (1.5, 2.0, 3.0, 5.0 bar)
* Anfangstemperatur des Dampfes (von Sättigung, 200°C, 300°C, 400°C, 500°C)
* Volumen des Pumpenbehälters (2,1 l und 4.2 l)
* Vorhandensein von Sattwasser im Druckbehälter (Füllhöhe 5 cm)

Gefördert durch

FFG – Forschungsförderungsgesellschaft, Sensengasse 1, 1090 Wien, Österreich

Ansprechperson:

Müllner Nikolaus

Universität für Bodenkultur Wien