EIA Akkuju

Die Türkei plant, am Standort Akkuyu ihre ersten Kernkraftwerke zu errichten. Derzeit sind vier Einheiten des Typs VVER 1200 geplant. Es wurde eine Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) durchgeführt, deren Ergebnisse im August 2013 vorgestellt wurden.

Greenpeace Türkei übersetzte Teile der UVP ins Englische, hauptsächlich in Bezug auf abgebrannte Brennelemente, die Lagerung und den Transport von abgebrannten Brennelementen, und bat das Institut für Sicherheits- und Risikoforschung (ISR) um eine Bewertung dieser Teile

Ansprechperson: Müllner Nikolaus

Universität für Bodenkultur Wien