10 Jahre nach Fukushima – die Zukunft der Kernenergie


10 Jahre Reaktorkatastrophe Fukushima Daiichi

Onlineveranstaltung am 11. und 12. März 2021

Foto: by Digital Globe

Programm

11. März 2021

18.05 Uhr: Der aktuelle Status in Fukushima und Situation in Japan (Caitlin Stronell, Vortrag in Englisch)

18.45 Uhr: Der Unfall in Fukushima – Ablauf und Bedeutung (Nikolaus Müllner)

19.35 Uhr: Zum Fukushima-Zyklus „Menschengemachte Menschenleere“ der japanischen Künstlerin Hana Usui (mit Hana Usui und Marcello Farabegoli)

20.05 Uhr: Auswirkungen auf die Kernenergienutzung am Beispiel Stresstests und Nachrüstungen (Andreas Molin)

 

12. März 2021

15.05 Uhr: Ausbaupläne: Reality Check (Klaus Gufler)

15:45 Uhr: Aktuelle Subventionsmodelle und die problematische Rolle des EURATOM-Vertrags (Dörte Fouquet)

16:35 Uhr: „Neue“ technologische Hoffnung – Kleine modulare Reaktoren (SMR) und sogenannte vierte Generation (Gen IV)?  (Christoph Pistner)

17:15 Uhr: Sorgen angesichts der zivil-militärischen Ambivalenz (Wolfgang Liebert)

 

Inhalt

Das ISR lädt ein, den 10. Jahrestag der Reaktorkatastrophe in Fukushima zum Anlass zu nehmen, einen vergangenheits- und zukunftsgerichteten Blick auf die Wirkungen und Auswirkungen dieses schweren kerntechnischen Unfalls zu richten.

Die Veranstaltung findet online statt und ist auf zwei Tage aufgeteilt.

Am Donnerstag 11. März 2021 findet ab 18 Uhr eine Abendveranstaltung statt. Dieser erste Teil befasst sich inhaltlich mit Ablauf und Bedeutung des Unfalls, aktuellem Status in Japan und Fukushima sowie Auswirkungen auf die Kernenergienutzung.

Am Freitag 12. März 2021 ab 15 Uhr wird die Zukunft der Kernenergienutzung diskutiert. Diese beinhaltet unter anderem Beiträge zu Neubauprojekten, Subventionsmodellen und EURATOM Vertrag, neuen Reaktorkonzepten und zu der zivil-militärischen Ambivalenz der Kerntechnik.

Eine ausführliche Beschreibung, das Programm sowie Informationen zu den Vortragenden finden Sie HIER.

Wir bitten um ein Anmeldungs E-Mail bis 10. März2021 an:

Fukushima_2021(at)boku.ac.at

Der Link zur Onlineveranstaltung wird Ihnen 24 Stunden vor Veranstaltungsbeginn zugesandt.

Universität für Bodenkultur Wien